Disney


Disney – geb. 16. April 2012 im Thayapark Laa / NÖ

 

Obwohl Disney nicht unser Hund ist, darf ich die schöne Samojeden-Dame trotzdem vorstellen. Am 16. Juni 2012 durften unsere älteste Tochter und ihr Partner endlich ihr sehnsüchtig erwartetes, kleines Fellknäuel zu sich holen. Nun ja, klein ist so eine Sache, man kann ihr direkt beim Wachsen zusehen und sie wird sicher eine große Samojeden-Dame.

Wie schon zuvor abgesprochen, passen wir auch manchmal auf den Wildfang auf, damit sie nicht alleine bleiben muss. Disney dürfte damit keine Probleme haben, sonst würde sie nicht im Eiltempo zu unserer Gartentür laufen und uns freudig begrüßen.

In unserem Garten kann sie toben, im Wasser pritscheln (ach wie sie das liebt), sich verstecken und so allerlei Unsinn anstellen – so wie Kinder eben sind. Doch man kann auch sehen, dass Disney eine Streberin ist. Befehle üben wie „sitz“, „platz“, „Pfote geben“, usw. macht ihr echt Spaß. Beim Gehen über Bretterbrücken, und sonstigen Hindernissen verzichtet sie sogar auf Leckerlies, so spannend findet sie das.

Sie mischt natürlich unsere Familie wieder völlig auf – doch Disney  ist wirklich eine Bereicherung.

Jetzt ist ja noch Sommer und alles spielt sich draußen ab, wir werden mal sehen, wie es im Herbst und Winter wird – auf jeden Fall etwas enger im Haus. Aber was solls, hauptsache Leben im Haus!

Disneys Pubertät hatte es ganz schön in sich, sie probierte überall und bei jedem aus, wie weit sie gehen konnte. Da wir uns aber – trotz zweier Haushalte – überall einig waren, hörte sie auch bald wieder damit auf.

Aspern-Wald,  Winter 2012

«»