Igel Stupsi


Stupsi Wir dachten oft an das Igelmädchen. Im Frühjahr wurden wir schon ganz unruhig, denn bei uns im Garten waren schon wieder Igel unterwegs, doch unser Igelkind schlief noch. Am 17. April 2008 konnten wir die bereits erwachsene Igeldame wieder abholen (na die war gewachsen!) um sie bei uns wieder auszuwildern. Das heißt, sie sollte in einem abgegrenzten Bereich im Garten lernen selbst Futter zu finden und wenn sie nach ca. 2 Wochen zu randalieren anfängt, weil das Gehege zu klein ist, könnte man es aufmachen (jedoch trotzdem Futter anbieten). Naja, wir hatten also unser Blumenbeet mit Hasendraht umgittert, unter den Pflanzen einen Unterschlupf gestellt und setzten die Dame hinein. Am Abend hörten wir sie herumschnüffeln – das war schön.

Doch am nächsten Morgen kam die Überraschung – Stupsi war über den 50cm Hasendraht geklettert und weg! Das Futter wurde die nächsten Abende auch nicht angerührt – unser Igelkind war erwachsen und selbständig geworden.

Wir bekamen und bekommen Stupsi immer wieder zu sehen, sie hält sich in der Nähe unseres Gartens auf.

«»