Stöpsl


 Dschungarischer Zwerghamster (geb. Dezember 2007 – 8. Jänner 2010)

Unser jüngerer Sohn wünschte sich so sehr ein Tier, doch freier Platz ist im Haus Mangelware. Also entschieden wir uns nach langen, ausführlichen Recherchen für einen dschungarischen Zwerghamster (Einzelgänger).

Eigentlich rechnete ich nicht damit, dass Anfang Jänner Jungtiere zur Vergabe stehen, doch erstaunlicher Weise fanden wir schnell einen Züchter, sogar aus Wien.


Unser Sohn durfte sich das Hamsterkind aussuchen. Die Hamsterbabys waren 3 Wochen alt und saphirfarben. Er entschied sich für ein Zwergerl, das im Streu hineingekuschelt saß, es war fast so klein wie ein Flaschenstöpsel. So war der Name Stöpsl entschieden. 


Er wurde ein ganz süßer, wuseliger “Kletterhamster”, der sehr viel am Tag munter war und genau wusste, wie er unsere Aufmerksamkeit auf ihn lenken konnte. Er kletterte das Käfiggitter hinauf und wartete, bis man die Hand darunter hielt, dann ließ er aus. Er kam auch von selbst auf die Hand und zischte in seinem „Spielareal“ herum.

 
Leider hatte er von Anfang an Probleme mit seinen Augen. Sie waren immer wieder entzunden und im Alter sahen sie aus als würden sie ihm weiter raus stehen. Doch er war trotzdem für uns der süßeste, zutraulichste Hamster.


Er war mit seinen 2 Jahren und 1 Monat schon ein alter Herr, sah schon dünn und etwas zerrupft aus, doch bis zum Schluss ganz munter unterwegs.

Am 8. Jänner 2010 wollte er wieder auf meine Hand. Er blieb ungewöhnlich ruhig in die Hand gekuschelt liegen und schlief für immer ein.