Daisy & Schnüffel


Meerschweinchen (1997 – 2002/2003)

Als wir in unser kleines Haus zogen, bekamen unsere beiden Kinder ihren Herzenswunsch erfüllt. Wir holten aus einem Zoohandel zwei junge Meerschweinchen. Es waren Schwestern.

Sie ließen sich von Anfang an von den Kindern nehmen und streicheln.  Ihre Namen wurden auch schnell gefunden.

Das ist Schüffel. Nun ja, die Dame hat immer sehr viel an dem angebotenen Futter und an den Kindern geschnüffelt.

Das ist Daisy, weil ihr Fell doch zum Großteil weiß war.       


Die beiden Meerschweinchen waren lustige und zutrauliche Tiere, die gerne die Gesellschaft zu unseren Kindern bzw. unserer Familie suchten.  Sie plauderten oder keppelten auch ununterbrochen miteinander.

Jedes Mal wenn die Kühlschranktür aufgemacht wurde und ein Sackerl raschelte, quiekten die beiden um die Wette. Und so wurden wir brav erzogen, eine Zusatzscheibe Gurke oder ein frisches Salatblatt in den Käfig zu geben. Im Sommer durften sie oft – geschützt durch das Käfiggitter – im Garten grasen. Das schmeckte ihnen ganz besonders gut.

Schnüffel, das Meerschweinchen unseres Sohnes, starb am 24. Dezember 2002, als er gerade aus der Kinderbibel vor dem Christbaum vorlas. Es war echt ein Schock, mein Mann und ich brachten den Käfig aus dem Wohnzimmer um die Meerschweinchen „vor dem Trubel zu schützen“. Erst am späten Abend konnten wir unseren Kindern die traurige Nachricht erzählen. Dass unser Sohn gerade aus der Bibel vorgelesen hatte und Schnüffel mit dem Christkind mitgehen durfte, tröstete ihn ein wenig.

Daisy verstarb ein halbes Jahr später.