Welttierschutztag

PhotoGrid_1443969505860Liebe Hörnchenfreunde!

Leider geht es nicht allen Tieren so gut wie den meisten Haustieren. Wer denkt da nicht gleich an die bekannten Länder mit dem großen Hunde- und Katzenleid?

Doch man muss gar nicht so weit gehen um Tierschutz zu leben. Haltet beim Spaziergang die Augen offen, nicht nur unsere Hunde werden vergiftet, auch Wildtiere nehmen diese Köder auf. Oder noch ein Beispiel – die nächste (Bundes)Straße ist nicht weit, wie oft liegen leidende Rehe, Füchse, Hasen, Marder, Igel, Ziesel, …. im Graben und keiner hilft. Auch wenn ein Tier nach einer Kollision die Straße scheinbar unverletzt verlässt ist es wohl der Schock der es flüchten lässt. Meldet es dem Jäger dieser Gemeinde, es passiert euch nichts, aber das Tier wird gesucht und gebenenfalls erlöst. (Doch wer ist der anzusprechende Jäger – vielleicht hilft dies http://www.ljv.at/bld.htm).

Alles Liebe

Eure Birgit